Kopfbild

SPD Vogelstang

SPD Mannheim begrüßt überfällige Entscheidung zum Grünzug

Pressemitteilungen

Der Kreisvorstand der SPD Mannheim hat nach der Grünzugentscheidung des Gemeinderates den gesamten Prozess bewertet und stellt fest:

 

Es ist gut, dass die Entscheidung mit großer Mehrheit im Gemeinderat getroffen wurde. Die SPD ist die einzige Partei, die seit Jahren geschlossen zum Grünzug steht. Damit wurden nun endlich die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass ein attraktives und großes Naherholungsgebiet mit aufgewertetem Herzogenriedpark und Luisenpark, neuen Sportmöglichkeiten, neuen Fahrradverbindungen, ökologischer Aufwertung des gesamten Gebietes und auch neuer Wohnraum geschaffen werden können.

 

 

 

Die Gegner eines Grünzuges und der dafür unverzichtbaren Bundegartenschau 2023 fordern wir auf, demokratische Mehrheiten zu akzeptieren. Nachdem sie bereits das Ergebnis des Bürgerentscheides nicht akzeptiert haben und ständig mit Detailfragen versucht haben den gesamten Prozess zu behindern, wird es nun Zeit damit auf zuhören. Dies gilt auch für Parteien wie z.B. die Freien Wähler / ML, die selbst den Bürgerentscheid gefordert hatten, aber das positive Ergebnis nie akzeptierten.

Nun muss gelten: Faire Demokraten akzeptieren Mehrheitsentscheidungen.

 

Wir sehen durch den Grünzug und die Konversion von Spinelli große Chancen für neuen Wohnraum. Wir bekräftigen unsere Forderung nach attraktiven und vielfältigen Wohngebieten und vor allem nach bezahlbarem Wohnraum für breite Teile unserer Bürgerschaft. Das geht aus unserer Sicht nur mit einer verbindlichen Quote von 30 %. Diese Forderungen haben wir im SPD-Grundsatzpapier Wohnen und nun erneut in unserem einstimmigen Beschluss zum Grünzug Nordost bekräftigt.

 

Wir fordern den Gemeinderat auf, in seiner nächsten Sitzung dem Antrag der SPD Gemeinderatsfraktion nach einer Quote für bezahlbaren Wohnraum zu zustimmen.

 

Homepage SPD Mannheim

 

Counter

Besucher:63058
Heute:23
Online:1